Martina Raab


Martina Raab ist Mitglied der Erweiterten Schulleitung und leitet außerdem die Schulentwicklungsgruppe „Oranger Salon“ – ein Format, mit dem am SGF die Schule als Ort der Gemeinschaft gestaltet werden soll. Und aus dem Miteinander entstehen spannende Projekte.

In der Schulentwicklungsgruppe „Oranger Salon“ treffe ich mich regelmäßig mit Schülerinnen und Schülern aus der SMV, mit Vertretern des Elternbeirats und mit interessierten Lehrkräften aus dem Kollegium. Bei diesen Treffen sitzen dann alle Beteiligten zusammen um einen Tisch und jede Gruppe der Schulgemeinschaft kann ihre eigene Sicht auf Themen einbringen, die uns alle angehen. Dadurch wächst viel Verständnis füreinander und man bekommt ein gutes Gefühl dafür, wo vielleicht zwischendurch der Schuh drückt und wie man das eine oder andere Problem gemeinsam anpacken und lösen kann.

Als beispielsweise vor einigen Jahren die Fridays-for-Future-Bewegung begann, gingen die Schülerinnen und Schüler bei uns am SGF einen sehr konstruktiven Weg. Statt wie anderenorts zu demonstrieren, fingen unsere Schülerinnen und Schüler an, sich mit Lehrkräften zu treffen, um in kleineren und größeren Aktionen bei uns an der Schule mehr Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu bewirken. Daraus entwickelte sich die Umweltgruppe unserer Schule, die sich ganz aktiv an den Schulentwicklungssitzungen im „Orangen Salon“ beteiligt und hier seit Jahren entscheidende Impulse in Richtung Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) gibt.

Als Leiterin der Schulentwicklungsgruppe beeindruckt mich, dass die Schülerinnen und Schüler so ein wichtiges Thema von sich aus aufgegriffen haben, und ich freue mich auch, wenn sich in den gemeinsamen Treffen hilfreiche Verbindungen zum Elternbeirat ergeben oder ich ein wesentliches Anliegen der Schülerinnen und Schüler mit in die nächste Teamsitzung der Schulleitung nehmen kann. Dabei sehe ich dann immer, wie man mit gemeinsamem Engagement viel auf die Beine stellen kann, und das ist auch wirklich gut so.

Zurück