Lehr- und Förderkonzept
am SGF

Das Förderkonzept am Gymnasium Friedberg besteht aus zwei Bereichen:

den Intensivierungen (I) und dem Wahlunterricht (W).

  • Wahlunterricht (W)

    Die Teilnahme an dem Wahlunterricht (W), in dem individuelle Begabungen und Interessen gefördert werden, beruht auf Freiwilligkeit, ist dann aber bei Anmeldung für ein Schuljahr verpflichtend. Die Anmeldung erfolgt über das Elternportal.

  • Intensivierung (I)

    Die Intensivierungen, in denen Schülerinnen und Schüler bei auftretenden Schwierigkeiten in den Kernfächern unterstützt werden, sind unterteilt in Intensivierungskurse und Lernsprechstunden.

  • Lernsprechstunden

    Das Prinzip des Lernsprechstunden ist im Rahmen der Schnittstellenförderung (letzter G8 Jahrgang!) ein Angebot an alle Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe, die sich überfordert fühlen oder Lücken aus den Vorjahren haben. Ebenso kann Prüfungsangst oder fehlende Motivation ein Grund sein, um die Lernsprechstunde zu besuchen.
    In diesem Rahmen können Gespräche über Lernprobleme, Motivationskrisen etc. geführt werden. Zudem gibt es Unterstützung bei der Lernorganisation (Lernpläne, Lerntipps) sowie des selbstgesteuerten Lernens. In schwierigen Lernphasen (Prüfungsangst) werden Ansprechpartner vermittelt. Außerdem werden Übungs- und Fördermaterialien zur Verfügung gestellt. Vorgesehen ist ein Coaching über drei bis fünf Wochen, in denen u.a. individuelle Lernwege durch Dokumentation und Reflexion gefördert werden. Hierzu findet eine enge Zusammenarbeit mit den Fachkollegen und -Kolleginnen statt.

  • Intensivierungskurse (5-9/12)

    Der Besuch eines Intensivierungskurses basiert grundsätzlich auf Freiwilligkeit und erfolgt auf Empfehlung der Fachlehrkräfte. Nach der Anmeldung ist der Besuch während eines Schulhalbjahres verpflichtend. Von den Schülerinnen und Schülern wird aktive Teilnahme (d.h. Mitarbeit und Erledigung der Hausaufgaben) gefordert. Bei mangelndem Engagement kann die Schülerin/der Schüler nach vorheriger Abmahnung des Kurses verwiesen werden. Die Wiederholung und Einübung von Grundlagen sind das primäre Ziel; aktuelle Inhalte spielen in diesem Zusammenhang eine untergeordnete Rolle.
    Die Anmeldung erfolgt zunächst über das Elternportal. Hier werden die Kurse auch angelegt.

Interview mit Annette Worm – Am SGF wir niemand alleine gelassen
Annette Worm ist als stellvertretende Schulleitung dafür verantwortlich, dass der Unterricht am SGF läuft. Doch sie weiß auch, dass manche Schüler mehr Unterstützung benötigen. Und daher organisiert sie ein Förderkonzept, das lernwillige Schüler auf dem Weg zum Abitur unterstützt. Meine Hauptaufgabe an der Schule besteht […]
Mehr erfahren
Interview mit Jakob Heißerer – Sozialtutor
Die ersten Tage und Wochen am Gymnasium sind aufregend. Und bei aller Neugier auf eine spannende Zukunft vermissen viele 5.Klässler ihre vertraute Grundschule. Damit für die 5.Klassen am SGF die Vorfreude überwiegt, engagieren sich jedes Jahr Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse als Sozialtutoren. Jakob ist […]
Mehr erfahren
Interview mit Theresa Huber – Lerntutorin
Nicht jedem fällt der Start ins Gymnasium gleich leicht. Manche Schülerinnen und Schüler benötigen vielleicht einfach nur mehr Zeit zum Üben. Und manchen hilft ein anderer Blick auf den Lernstoff. Beides bietet das SGF mit seinen Lerntutoren. Natürlich gibt es am Gymnasium Friedberg den „normalen […]
Mehr erfahren